Im besten Saisonspiel unterlagen die Gastgeber deutlich zu hoch, da sich die Gäste Ihren Sieg erst gegen Ende der Partie aufgrund ihrer konditionellen Überlegenheit verdienten.

In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel, in dem beide Mannschaften mehrfach die Möglichkeit hatten in Führung zu gehen.

Die zweite Halbzeit begann dann mit einem Paukenschlag, als die Gäste einen Freistoss in der 46. Minute durch Yilmaz zur Führung verwandeln konnten.

Die Gastgeber drängten jetzt auf den Ausgleich, doch wie bereits in den vergangenen Woche waren die Abschlüsse nicht von Erfolg gekrönt.

So kam es wie es kommen musste. Ramazan Kurt konnte das vorentscheidende 0:2 nach einem Konter für die Gäste in der 58. Minute erzielen.

Bevor die Gäste in der 75. und 80. Minute durch Kosenko und Baykal den Endstand herstellen konnten, versäumte es der SVL mit einem Pfostentreffer und dem vergebenen Nachschuss noch eine Ergebniskorrektur zu erzielen.